Zu den wöchentlich geposteten Übersichten sind zum besseren Verständnis einige Erläuterungen notwendig. Die Tabellen umfassen die Auswertung der 20 betrachteten Märkte gemäß der Ichimoku-Regeln. Diese werden für die jeweils 40 letzten Handelstage ausgewertet. Der Kopf der Tabelle umfasst neben dem Namen und letzten Schlusskurs farblich codiert den derzeitigen Trendzustand des jeweiligen Marktes. Verläuft der Kurs über der Wolke (Kumo), werden nur Signale in Long-Richtung gehandelt. Unter der Wolke entsprechend ein Short-Signale. Die Trends müssen allerdings durch den Chikou-Span Indikator bestätigt werden, um vom System auch gehandelt zu werden (Chikou über Kurs und Wolke -> Long Trend, darunter Short Trend, ansonsten neutral). Long Trends sind grün gefärbt, Short Trends rot und ein neutraler Verlauf ist blau gekennzeichnet.

 In den Spalten darunter sind die eigentlichen Signale aufgelistet, zusammen mit dem Datum wann sie in den letzten 40 Tagen aufgetreten sind. Bleibt eine Zeile leer, liegt ein entsprechendes Signal länger als 40 Tage zurück (dies wird vom System nicht mehr ausgewertet). Für jedes Signal wird das Datum und der jeweilige Kursstand, der dieses Signal auslöste, aufgelistet. Alle Daten sind entsprechend eine Momentaufnahme des jeweiligen Zeitpunktes und sollten nicht blind nachgehandelt werden, da nicht sichergestellt werden kann dass sie zum aktuellen Zeitpunkt noch Gültigkeit haben.

Es folgt eine beispielhafte Darstellung der Wochenübersichten in einen Chart. Für den DAX gab das System in der 15. KW folgende Auswertung aus:

 

DAX 2016-04-15
aktueller Kurs über Wolke --> Uptrend --> Signalfilter Long trades 10051,57
Chikou über Kurs und Wolke --> long Trend  
letzter Kumo Breakout Long am 2016-04-13 bei 10026,1  
letzter Chikou cross long am 2016-04-14 STRONG bei 10093,65  
letzter Kijun cross short am 2016-04-04 neutral bei 9822,08  
letzter Kijun/Tenkan Golden cross long am 2016-02-25 weak bei 9331,48  
letzter Senkou A/B Death cross short am 2016-01-29 bei 9798,11  

 

Der Wert wurde aufgrund des STRONG Kaufsignals auch am 14.04.gekauft. Im Chart stellen sich die Signale folgendermassen dar (Charts erstellt mit www.guidants.com):

 

DAX Chart mit Ichimoku Indikatoren

Die Auswertung erfolgt durch das Handelssystem natürlich nicht anhand des Charts, sondern rein numerisch. Erkennbar ist auch, dass das System Probleme mit seitwärts verlaufenden Kurven, bzw. nicht eindeutigen Schnittpunkten hat (Tenkan-Sen und Kijun-Sen ab etwa 07.04.). Nach längerem Backtesten bis ich zum Entschluss gekommen, diese Einschränkung hinzunehmen, da in einem sich entwickelnden Trend genügend andere Kaufsignale übrig bleiben (eine Lösung des Problems wäre eine Art Filterbedingung einzuführen, mit der man sich aber dann wiederrum andere Einschränkungen einkaufen würde).

 

 

 

Comments powered by CComment